Kopfleiste überspringen

Prochaskagasse "Leben im Auenpark" in Graz | 1. Preis

Siegerprojekt des städtebaulichen Archi­tek­ten­wett­be­werbes
Durch die versetzte Situierung der Baukörper ergeben sich freie Ausblicke auf die Grün­bereiche. Das Versetzen der Baukörper unter­streicht die Leichtig­keit und Durch­lässig­keit der Bebauung. Die Punkt­häuser sind als 4-oder 5-Spänner konzipiert, der Riegel wird als geschloss­ener Lauben­gang mit west­seitig ausge­richteten Wohn­ungen ausgeführt. Die Planungs­schritte erfolgten in laufender Abstimmung mit der Fa. Kohlbacher. Die Mach­barkeit wurde auf das Fertig­teil­system des Bauherrn abgestimmt. Beim strassen­seitigen Riegel haben zur Belebung des Fassaden­bildes versetzte Luft­räume mit Grün­inseln vorgesehen. Der Gang ist allgemeiner Aufent­halts­bereich und kann so von den Bewohnern genutzt werden.

PLANUNG

2016

Wettbewerb

2015

Bauverhandlung

Herbst 2017

LEISTUNGSUMFANG

Städtebauliches Konzept || Entwurf || Einreich­planung in Kooperation mit dem Bauträger || Leitdetails || Vorlagen beim Fachbeirat der Stadt Graz

Datenschutzhinweis

Diese Website nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche mittels Cookies dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln und die zur Optimierung der Website beitragen.
Datenschutzinformationen     Impressum