Kopfleiste überspringen

Sanierung PIUS-Institut

Zeitgemäßer Standard Pius-Institut
Bruck/Mur. Im Jahr 2011 wurde durch das Archi­tektur­büro ein „Masterplan“ zur Sanier­ung des denk­mal­ge­schützten Gebäudes erstellt. Die erste Umbau­phase erfolgte im Juli bzw. August 2012 während der unter­richts­freien Zeit. Die zweite Umbau­phase erfolgte ein Jahr darauf, wieder in den Sommer­monaten. Die 2. Bau­phase erfolgte wieder nach dem „Master­plan“. Ziel dieses Umbaus war die Moder­nisierung der Wohn­bereiche. Die Zimmer im Erwachs­enen-Wohn­bereich wurden zu kleinen Einheiten zusammen­gefasst und mit zugeordneten Sanitär­einheiten ausge­stattet. Im Wohn­bereich der Kinder wurden die Sanitär­einheiten ebenfalls moder­nisiert. Schwer­punkt in der Planung und Umsetz­ung war die Offen­heit und Trans­parenz in den denk­mal­geschütz­ten Räum­lich­keiten. Die meist dunklen Gang­enden wurden geöffnet und zu Aufent­halts­bereichen adaptiert. Obwohl die Bauzeit sehr knapp war, konnten wir durch die gute Koordi­nation der ausführ­enden Firmen alle Bereiche termin­gerecht den Nutzern übergeben.

Baubeginn BA 1

07|2012

FERTIGSTELLUNG BA 1

09|2012

LEISTUNGSUMFANG

Planung || Örtliche Bauaufsicht

Baubeginn BA 2

07|2013 bis 08|2013 und 07|2014 bis 08|2014

FERTIGSTELLUNG BA 2

08|2014

LEISTUNGSUMFANG

Planung || Ausschreibung || Örtliche Bauaufsicht

Datenschutzhinweis

Diese Website nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche mittels Cookies dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln und die zur Optimierung der Website beitragen.
Datenschutzinformationen     Impressum